-->

Geförderte Entwicklungsprojekte

Projekt Nr. GINOP-2.1.1-15-2016-01063

Der Text ist nur auf Ungarisch verfügbar.



Projekt Nr. GINOP-1.2.1-15-2015-00499

Der Text ist nur auf Ungarisch verfügbar.



Projekt Nr. GOP-1.3.1-11/C-2011-0338: Die Entwicklung von Innovationstätigkeiten der PLASTIC-FORM GmbH.

Die Bewerbungsprojekt von PLASTIC-FORM GmbH. wurde von im Rahmen der operativen Wirtschaftsentwicklungsprogram von „Neuen Széchenyi Plan” Ausschreibung, „Unterstützung der Ausnützung von innovativen Ergebnissen bei KMU-s” (GOP-1.3.1-11/C) subventioniert. Die PLASTIC-FORM GmbH. hat den Kauf von Produktionsmitteln und die ganze Bewerbungstätigkeit in dem Zeitraum zwischen 27.03.2012 – 23.11.2012 durchgeführt. Die GmbH. hat die zwei neuen Mitteln (Bearbeitungszentrum, Typ: MCV 1000 SPRINT und Testo Thermokamera) in Betrieb gestellt.

Projekt Nr. ÉAOP-1.1.1/D-11-2011-0066: Erweiterung von Gebäude des Werkzeugbaubetriebes

Die PLASTIC-FORM GmbH. hat sein jetztiges Betriebs- und Bürogebäude im Jahre 2007 aufgebaut.

Das Unternehmen hat seine Fertigungs- und Dienstleistungstätigkeit in seitdem vergangenen 4 Jahren wesentlich erhöht. Die Zahl der Mitarbeiter wurde nahe verdoppelt, ferner hat unsere Firma auch bedeutende technische Entwicklungen durchgeführt. Infolge der raschen Entwicklung, haben wir vielmehr schneller als es wir erwartet, unseren Betrieb, der schien im 2007 noch riesengroß, herausgewachsen. Deswegen haben wir die Planung der Erweiterung des Betriebsgebäudes begonnen.

Paralell mit der Planung, haben wir im 2011 eine Bewerbung an die Ausschreibung „Entwicklung von Niederlassungen” (ÉAOP-1.1.1-11/D) veröffentlichte in Rahmen der Operativprogram von Nord-Tiefebene erstellt um eine Unterstützung erwerben zu können. In Rahmen des Projektes haben wir neben der Erweiterung unserer Montagehalle, den Kauf eines Brückenkranes auch geplant. Zu verdanken unserer erfolgreichen Bewerbung, nach dem Abschluss des Unterstützungsvertrages haben wir den Brückenkran bestellt und haben wir die Auswahl von Ausführerfirma und dann die Bauarbeiten begonnen. Unabhängig von einigen kleinen technischen Änderungen bei der Bauarbeiten, die Ausführung unserer Investition wurde reibungslos durchgeführt. Die Bauarbeiten haben wir im Oktober 2012 beendet und in zwischen Zeit wurde unseren neuen Brückenkran in Betrieb gestellt. Die GmbH. hat das neues Gebäude in Gebrauch genommen und dort die Produktion begonnen.

Der Gesamtwert der Entwicklung war 63.041.762 HUF. Davon war die Summe der Unterstützung 31.520.881 HUF, erworben durch unserer Bewerbung, Nr. ÉAOP-1.1.1-11/D-2011-0066 in Rahmen der operativen Wirtschaftsentwicklungsprogram von „Neuen Széchenyi Plan”.

Die PLASTIC-FORM GmbH. hat die Entwicklung in dem Zeitraum zwischen 09.02.2012 – 21.12.2012 durchgeführt. Der neue Betrieb mit seinem 357 m2 Grundgebiet ermöglicht uns das Volumen unserer Fertigungs- und Dienstleistungskapazitäten zu erweitern. Dazu haben wir schon die in unserer Bewerbung übernommene 4 köpfige Erweiterung unseres Personenstandes geleistet.

Projekt Nr. GOP-2.1.1-11/A-2011-0167: Maschinelle Entwicklung von Werkzeugbau

In Rahmen dieses Förderungsprojektes haben wir eine Drahterodiermaschine Typ FANUC-ROBOCUT 1Ie / AWF / 5 / Z310 gekauft und in Betreib gestellt. Zum Kauf der Maschine haben die EU und die Ungarische Staat zusammen einen Beitrag in Höhe 13.148.160 HUF geleistet.

Projekt Nr. GOP-1.3.1-10/A-2010-0030: Herstellung von Prototyp eines Intelligenten Werkzeuges

Die PLASTIC-FORM GmbH. plant und herstellt unterschiedliche Spritzguss- und Blaswerkzeuge zur Fertigung von Kunststoffprodukten. Seit zweite Hälfte der 2000 Jahren erreichten die Werkzeugen zur Fertigung von Autoteilen eine überwiegende Anteil in unserer Produktion. Gegen dieser Werkzeugen haben die Auftraggebern (unmittelbar und auch mittelbar die unterschiedliche Autoherstellern) höhere qualitätliche Erwartungen erstellt, als der Durchschnitt.

Unser Unternehmen hat im 2010 eine Bewerbung an die Ausschreibung „Unterstützung der unternehmerischen Innovation” (GOP-1.3.1/A), die im Rahmen der operativen Wirtschaftsentwicklungsprogram veröffentlicht wurde, erstellt um eine Unterstützung erwerben zu können. In Rahmen unseres Innovationsprojektes wollten wir das Prototyp eines solches Werkzeug herstellen, welches während seines Betriebs im Fertigungsprozess der Kunststoffprodukten „aktiv” teilnehmen kann.

Zu verdanken unserer erfolgreichen Bewerbung, wir konnten unseres Projekt verwirklichen. Im Laufe der Durchführung unseres Projektes wurden 6 St produktionsfähige Prototypwerkzeuge von Lüftungsteilen für Autoindustrie hergestellt. Der technische Inhalt unseres Projektes wurde nach den originellen Vorstellungen verwirklicht.

Der Gesamtwert der Innovationsentwicklung war 93.725.299 HUF. Davon war die Summe der Unterstützung 47.096.963 HUF (50,25 %) erworben durch unserer Bewerbung Nr. GOP-1.3.1-10/A-2010-0030 in Rahmen der „Neue Entwicklungsplan von Ungarn”. Die PLASTIC-FORM GmbH. hat die Entwicklung in dem Zeitraum zwischen 01.10.2010 – 28.08.2012 durchgeführt.

Die neuen Werkzeuge haben wir schon für mehrere Kunststoffprodukthersteller vorgestellt. Nach unserer Pläne werden wir die Werkzeuge für eine Probe bald übergeben. Soweit die Proben erfolgreich durchgeführt werden, könnte den Verkauf des ersten Werkzeug mit der neuen Konstruktion sogar in diesem Jahr stattfinden.

Projekt Nr. GOP 2.1.1.-08/B-2008-0185

In Rahmen dieses Förderungsprojektes, wozu die EU und die Ungarische Staat zusammen einen Beitrag in Höhe 35.201.000 HUF geleistet, haben wir die folgende Entwicklungen durchgeführt:

  • HP ProLiant ML350 G5 Server, MS Windows SBS 2003 Server mit Operationssystem
    Dieses modernes Server, welches ermöglicht eine effektive Gruppenarbeit, den Aufbau eines eigenen Briefwechselsystems und eine sichere Datenspeicherung hilft uns bei der Arbeit in großer Maßen.

  • 3 St PC-Arbeitsstelle MS Windows Vista, mit MS Office 2007 Softwares
    Ermöglichen den Aufbau von 3 St CAD/CAM Arbeitsstelle zur Planungsarbeiten.

  • XEROX 5225 multifunktionäre Drucker und Kopieranlage, angeschlossen in Network
    Ein Hochleistungsgerät, welche unsere Planungsabteilung und die Buchhaltung in ausgezeichneter Qualität versorgt.

  • Fiers - computergestützte Fertigungsregistratur
    Das System registriert alle betriebliche Ressourcen, unterstützt die Registratur und Abrechnung der Betriebstätigkeiten. Mit der Unterstützung des Systems kann eine schnelle Aufnahme und Verrechnung der Arbeiten durchgeführt werden und es kann die Kapazitäten der Plastic-Form GmbH. erhöhen.

  • Fertigungstechnische Entwicklung
    Der Ausbau einer Messstelle im Betrieb. In diesem Raum haben wir unser Messgerät Typ „Coord 3” aufgestellt, ferner haben wir hier einen Arbeitsplatz für QS-Gruppe gesichert.

  • CNC Fräsmaschine Typ „CME FS 2”
    Diese Maschine ermöglicht die mechanische Bearbeitung von größeren Arbeitsstücken, wie früher. Maße: X=2000; Y=1000; Z=1000 mm), max. Arbeitsstückgewicht: 5500 kg

  • Senkerodiermaschine Typ „ONA NX6”
    Diese Maschine ermöglicht die mechanische Bearbeitung von größeren Arbeitsstücken, wie früher. Maßen: X=1000; Y=600; Z=500 mm), max. Arbeitsstückgewicht: 4000 kg